Taiwanschau 01/2016

Hallo und herzlich willkommen zur heutigen und ersten und vielleicht auch einzigen Ausgabe der Taiwanschau, den wichtigsten und unwichtigsten Nachrichten der letzten Tage und Wochen in Taiwan!

Totale Überraschung: Tsai Ying-Wen zur Präsidentin gewählt

Wie in diesem Blatt bereits vor 9 1/2 Monaten vorausgesagt, wurde Tsai Ying-Wen am 16. Januar zur neuen Präsidentin Taiwans gewählt. Gleichzeitig errang die DPP auch die absolute Mehrheit im Legislativ-Yuan. Klare Sache sollte man meinen, aber trotzdem ist Taiwan seit dem 18. Januar praktisch führungslos.

Dummerweise soll die Verfassung der Republik China vorsehen, dass das neue DPP-dominierte Parlament bereits am 1. Februar zusammentritt, die neue DPP-Präsidentin und damit auch die neue Regierung aber erst am 20. Mai. In der Praxis hätte das bedeutet, dass eine KMT-Regierung unter oder neben oder wie auch immer einem DPP-Parlament, hm was eigentlich, regieren wohl nicht, weil abgewählt, also noch irgendwas hätte machen sollen, aber nur nicht regieren.

Das fanden der jetzt ehemalige KMT-Premierminister Mao Chi-kuo und sein Kabinett auch irgendwie doof und traten daher geschlossen zurück. Der abgewählte, aber noch amtierende, weil Lahmarsch-Verfassung das so vorsieht, Präsident Ma Ying-jeou sagte dazu zwar „Nö, macht mal schön weiter“, woraufhin Mao wiederum sagte „Isch mir doch egal, digga“. Endlich mal ein Politiker mit Prinzipien!

Für die zurückgetretenen Minister rücken jetzt die Vizeminister nach, aber mehr als ihre Bürosessel für ihre Nachfolger warmhalten können sie eigentlich auch nicht tun. Vielleicht noch die Chiang Kai-shek Gemälde von der Wand nehmen, aber nicht wegschmeißen, denn in 4-8 Jahren kann sich so einiges tun! Größere Auswirkungen auf die allgemeinen Verhältnisse in Taiwan sind allerdings ob jetzt ohne oder mit Regierung nicht zu erwarten. Da in Taiwan sowieso fast jeder macht, was er will, wird den meisten Menschen der Zustand der Regierungslosigkeit womöglich gar nicht auffallen.

Korean Fried Chicken

Diese Geschichte hat einfach alles: Das zuckersüße Mädchen, den bösen Verräter, die treuen Fans, den hartherzigen Arbeitgeber, Schwarz und Weiß fein säuberlich getrennt, das perfekte Drama in drei Akten:

Akt I:

Chou Tzu-yu, genannt Tzu-yu, im Folgenden von mir aber Küken genannt, weil das Tippen von z und y auf einer chinesischen Tastatur mit deutschem Sprachlayout echt nervig ist, gewann letztes Jahr als damals 15-jährige eine Talentshow in Südkorea und ist seitdem Mitglied einer Girlgroup namens Twice (die anderen Mitgliederinnen scheinen alle Koreanerinnen zu sein).

Bei einem Auftritt in einer Fernsehshow schwenkte das Küken die Flagge Taiwans ohne sich groß was dabei zu denken. Das fand aber der in Taiwan geborene, aber jetzt in China lebende Verräter Sänger Huang An nicht so gut und löste einen Shitstorm im chinesischen Sina Weibo gegen das Küken aus. Zugleich beschwerte sich der chinesische Smartphonehersteller Huawei beim koreanischen Mobilfunkanbieter LG Uplus, was dazu führte, dass LG Uplus dem Küken einen Werbevertrag für die Promition eines Huawei Smartphones in Südkorea entzog. Dieses wiederum führte natürlich zu scharfen Protesten in Taiwan, in deren Verlauf man auf Facebook wieder zweifellos feststellen konnte, dass Beleidigungen, Hasstiraden und Morddrohungen kein rein deutsches Phänomen in sozialen Netzwerken ist.

Akt II:

Das koreanische Management des Kükens, JYP Entertainment, gibt eine Erklärung ab, in der es sich in aller Form für das Verhalten des Kükens entschuldigt und auch das Küken selbst muss in einem fast schon im Stile eines IS-Propagandavideos aufgezeichnetem Videostatements um Entschuldigung bitten und sich als Chinesin bezeichnen. Die Anmerkung meinerseits, dass man dies doch auch hätte ablehnen, das unterwürfige Management und die Band verlassen und in Taiwan damit zur Nationalheldin aufsteigen können, rief indes ungläubiges Kopfschütteln von Besitzern taiwanischer Pässe auf. Man könne doch so eine Gelegenheit nicht einfach wegwerfen. Komplizierte Sache, das mit den Prinzipien.

Dieses Statement fachte den Gegenshitstorm natürlich noch weiter an und selbst der Präsident meinte zu dem Thema Stellung beziehen zu müssen und laut einer Umfrage ließen sich rund 11% der Wähler in Taiwan von der Kontroverse bei der Parlamentswahl beeinflussen. Nicht schlecht für ein Küken.

Akt III:

Jetzt rund eine Woche später scheint wieder alles in Ordnung zu sein und das Küken hat zusammen mit ihrer Band bei den Golden Disc Awards in Südkorea den Preis als beste Newcomer gewonnen. „Ganz in schwarz in sexy Outfits gekleidet, strotzten sie dem eisigen Winterwetter (Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt) in Seoul und erhielten den warmen Applaus des Publikums„. The show must go on and there is no business like show business!

Stöckelschuh of Broken Dreams

Chiayi County, den meisten bestenfalls durch den Halt des Schnellzugs auf den Weg nach Kaohsiung bekannt, bietet ab dem 8. Februar eine neue und ganz speziell auf Frauen zugeschnittene Attraktion: eine 17 Meter hohe und 11 Meter breite Stöckelschuh-förmige Installation aus blauem Glas, das in Form und Größe an eine Kirche erinnert, obwohl sie laut Erbauer keinen religiösen Zwecken dienen soll, vorausgesetzt man zählt die Ankurbelung des Tourismus verbunden mit mehr Einnahmen resultierend in mehr Profit als Merkmal des Kapitalismus nicht auch zu einer Art Religion.

Wer sich übrigens gerade nicht so richtig vorstellen kann, wie eine 17 Meter hohe und 11 Meter breite Stöckelschuh-förmige Installation aus blauem Glas, das in Form und Größe an eine Kirche erinnert, genau aussieht, keine Sorge, ich konnte es ohne Foto auch nicht.

Das Design soll übrigens an die Schwarzfuß-Krankheit in den 1950er Jahren in Taiwan erinnern, bei der vielen Frauen der Fuß amputiert werden musste, was ihre Träume zunichte machte, mit Stöckelschuhen auf einem roten Teppich zu laufen. Ursprünglich sollte der Name „Cinderella High-Heel Church“ lauten, aber da es ja gar keine Kirche, sondern eine Art Gedenkstätte für die Betroffenen einer schlimmen Krankheit sein soll, hat man diesen Namen wieder fallenlassen. Wie der eigentliche Name jetzt lautet, war bis zum Redaktionsschluss leider nicht herauszufinden, Hinweise dazu sind sehr willkommen.

Da aber Schwarzfuß nicht so richtig zu Blauschuh passt, saugt sich der Erbauer noch eine andere Erklärung aus den Fingern erwähnt der Erbauer noch, dass die funkelnde Struktur eine Nachricht der Freude an junge Leute für eine glänzende Zukunft vermitteln soll.

Pünktlich zum 8. Februar, dem ersten Tag des Frühlingsfestes und damit der Woche, in der Taiwaner allesamt auf Achse sind, stehen in der Kirche, der Installation, also der Kircheninstallation, mehr als 100 „Frauen-inspirierte Installationen (was ist das?) zur Ansicht zur Verfügung, darunter Stühle für „Liebende“, Ahornblätter (häh?), Kekse und Kuchen, die alle tolle Motive für Fotos bieten.

Da der Verfasser dieser Zeilen die Bedeutung des letzten Satzes nicht versteht, bleibt an dieser Stelle nur die Bitte, der Redaktion doch bitte Fotos der „Frauen-inspirierten Installationen“ zukommen zu lassen, sofern jemand den Weg nach Chiayi findet. Vielen Dank!

Arsch auf Grundeis: Es wird kalt Leute!

Papa, müssen wir jetzt alle sterben? So oder so ähnlich fällt wahrscheinlich die Reaktion von kleinen Kindern aus, sollten sie die Horrormeldung der Taiwan an diesem Wochenende drohenden Kältewelle vernehmen. Dabei kann ich die Angst schon verstehen. Im nasskalt versifften Norden Taiwans könnten einem Temperaturen von deutlich unter 10 Grad schon ziemlich empfindliche Stellen verkühlen. Als Zentraltaiwaner hat man dieses Problem nicht so sehr, aber trotzdem, wer sich als Deutscher der taiwanischen Meinung anschließt, das Temperaturen unter 10 aber noch deutlich über 0 Grad todsterbenskalt (冷死) seien, der hängt bei der zweiten Maß beim Oktoberfest  wohl auch schon kotzend in den Seilen. Ein bißchen mehr Haltung, bitte!

Interessant in dem Zusammenhang auch die Meldung, dass ein Teil von Highway Nr. 5, das ist der von Taipeh nach Yilan, im Falle von überfrierender Nässe gesperrt wird und Autofahrer doch bitte auf andere Strecken ausweichen mögen. Ich mein, geniale Idee eigentlich! Wäre doch auch was für Deutschland. Die Kosten für den Winterdienst lassen sich auf Null senken, wenn man den Winterdienst einfach abschafft und Straßensperrungen bei Schnee und Glätte entlasten dazu noch die Umwelt und vermeiden Unfälle! Per Ski die A7 von Füssen nach Flensburg runter, schlappe 950 Kilometer, wer ist dabei?

Benzin günstiger als Wasser

Wo wir bereits beim Autofahren sind. Der Preis für 1 Liter Super (95) Benzin bei CPC fällt am Sonntag voraussichtlich auf 19,3 NT (Normal 92 auf 17,8 NT und Diesel auf 15,1 NT). Damit ist 1 Liter Benzin offiziell günstiger als 1 Liter Wasser, wobei ich das jetzt nur aus dem Kopf schreibe, weil mein heimischer Wasserfilter Made in Germany mich schon seit Jahren von Wasserkäufen (leider nicht von Filterkäufen) unabhängig gemacht hat. Sollte hier auch nur kurz erwähnt werden.

Eisprung

Die schlimmste Nachricht zum Schluss: Während Benzin dieser Tage immer billiger wird, muss man für Tee-Eier, ach nee komm, Teeeier sieht einfach besser aus, jetzt 2 NT mehr bezahlen, nämlich 10 NT anstatt 8 NT. Herausgekommen ist diese schändliche Preisabsprache des Kwik-E-Mart Oligopols durch die Erhöhung in allen 7-Eleven Läden, wohingegen es bei derselben Erhöhung in allen Family Mart Läden im Oktober und allen OK Mart Läden im November von den Medien unbemerkt blieb. Da sieht man mal, wo taiwanische Redakteure ihre Teeeier kaufen!

Geheimtipp: Hi-Life, in deren Läden ich glaube noch nie mehr als zwei Kunden (inklusive mir) gleichzeitig gesehen habe, verkauft seine Teeeier weiterhin zum Preis von 8 NT. Ob sich aber der wahrscheinlich weitere Weg zu Hi-Life anstatt zu 7-Eleven, Family Mart und OK Mart trotz der niedrigen Benzinpreise rechnet, um den geldwerten Vorteil von 2 NT zumindest noch teilweise „ummünzen“ zu können, muss der zu dieser Überlegung neigende Leser jetzt allerdings selbst ausrechnen (und immer darauf achten, dass die eine oder andere Straße wegen Glatteis gesperrt sein könnte!)

Als Entschädigung hier aber ein anderes Rechenexempel:

Hi-Life soll letztes Jahr Teeeier im Wert von 150 Millionen NT verkauft haben. Bei etwa 1.300 Läden und einem Preis von 8 NT ergibt das:

150.000.000 / 8 = 18.750.000 Teeeier im Jahr

18.750.000 / 1.300 = 14.423 Teeeier pro Laden

14.423 / 365 = 39,5 Teeeier pro Tag pro Laden

Familiy Mart hat etwa 3.000 Läden in Taiwan. Bei angenommener gleicher Teeeiverkaufszahl von 39,5 pro Tag und Laden ergibt das:

39,5 x 3.000 x 365 = 43.252.500 Teeeier im Jahr

Dasselbe Spielchen für 7-Eleven mit mehr als 5.000 Läden in Taiwan:

39,5 x 5.000 x 365 = 72.087.500 Teeeier im Jahr

Fehlt nur noch OK Mart mit etwa 900 Läden:

39,5 x 900 x 365 = 12.975.750 Teeeier im Jahr

Zusammengerechnet ergibt das:

18.750.000 + 43.252.500 + 72.087.500 + 12.975.750 = 147.065.750 Teeeier im Jahr

Um es einfacher zu machen: 147 Millionen Teeeier oder 6,4 Teeeier pro Einwohner im Jahr, ein Wert der allerdings noch durchaus höher liegen könnte, da ich mir ziemlich sicher bin, dass 7-Eleven und Family Mart relativ gesehen noch mehr Teeeier verkaufen als hier rechnerisch angenommen (wir haben zumindest noch nie ein Teeei bei Hi-Life gekauft!)

Daraus ergeben sich jetzt zwei Fragen: Wer kauft eigentlich halbe Teeeier und würde ein Deutscher, der nicht in Taiwan lebt, unter dem Begriff Teeei dasselbe verstehen wie ich?

Darüber können Sie jetzt, der Kälte des Wochenendes ganz sexy ganz in schwarz, mit einem dampfenden Teeei in der linken, einem Huawai Telefon in der rechten (zum Kaputthauen) im Kwik-E-Mart Ihres Vertrauens nachdenken. Viel Spaß dabei!

Informationen zu allen hier genannten Themen lassen sich bei Focus Taiwan (Englisch), Radio Taiwan International (Deutsch) und Taiwan Heute (Deutsch) finden.

Ma-Xi Maler Focus

Ja ich weiß, die Überschrift ist ziemlich lahm, aber „Mediasmus“ wäre jetzt wieder so ein Titel gewesen, den ich genauer hätte erklären müssen und so viel Zeit möchte ich mit dem Thema eigentlich gar nicht verbringen. Wer dennoch weiß, was sich hinter dem Wortspiel Mediasmus verbirgt, der kann es gerne in den Kommentaren erklären 😛

Um was gehts also? Na um das, du weißt schon, genau das! Das ganz große Ganze, das historische Treffen zweier älterer Herren, die meinen, ihre jeweiligen Völker zu repräsentieren, obwohl der eine nicht mal vom Volk gewählt wurde und das Volk beim anderen beim Begriff Wahlurne wohl mittlerweile auf dumme Gedanken kommen könnte 😉

Als alteigesessenes Taiwanblog kommt man um dieses Thema aber nun mal nicht herum, aber bevor ich mich hier in eine ziemlich langweilige und bereits dutzendfach publizierte Analyse übergebe ergebe, hab ich mir mal angeschaut, was die Leute bei Focus Taiwan so aus diesem feuchten PR-Traum in den letzten Tagen gemacht haben.

Mein Assistent, der fidele feedly, war sich nämlich nicht zu schade, jede aber auch wirklich jede von Focus Taiwan veröffentlichte Meldung zu diesem Thema gewissenhaft zu speichern. Herausgekommen ist mittlerweile eine beeindruckende Übersicht, die insbesondere dahingehend interessant ist, dass man sich über das gesamte Thema nur anhand der Überschriften informieren kann, ohne die Artikel selbst lesen zu müssen. Probier es mal aus!

Angefangen hat alles am späten Dienstagabend mit

President Ma to meet China’s Xi in Singapore Saturday
2015/11/03 23:42:23

President Ma to meet China’s Xi in Singapore Saturday (update)
2015/11/04 00:10:24

Die aktualisierten Meldungen zähle ich übrigens als eigenständige Meldungen, weil sich die Inhalte teilweise stark voneinander unterschieden (im Sinne von vorher: kaum Information bis nachher: ein mehr paar Informationen).

Danach wurden die Focuisten wohl erstmal schlafen geschickt, denn für den nächsten Tag war ganz viel Kraft nötig:

Ma-Xi meeting timing questionable: DPP
2015/11/04 09:29:26

Ma-Xi meeting to cement cross-strait ties: Presidential Office
2015/11/04 09:50:26

Ma-Xi meeting to cement cross-strait ties: Presidential Office
2015/11/04 10:53:26

Leaders of two sides of Taiwan Strait to meet in Singapore
2015/11/04 11:23:26

Ma-Xi meeting timing questionable: DPP
2015/11/04 11:33:26

Taiwan shares jump in mid-morning session on Ma-Xi meeting
2015/11/04 11:42:26

AIT: U.S. welcomes steps to improve cross-strait ties
2015/11/04 12:09:26

Entourage of six to accompany Ma in meeting with Xi Jinping
2015/11/04 12:44:26

U.S. encourages ‚constructive dialogue‘ ahead of Ma-Xi meeting
2015/11/04 13:07:26

Business groups perceive Ma-Xi meeting positive for cross-strait ties
2015/11/04 13:33:26

Ma-Xi meeting should be applauded: ex-White House official
2015/11/04 13:41:26

DPP makes 5-point statement over Ma-Xi meeting in Singapore
2015/11/04 14:48:27

Ma-Xi meeting ‚milestone‘ in cross-strait relations: KMT
2015/11/04 14:53:27

DPP says it rejects ‚black-box‘ Ma-Xi meeting
2015/11/04 15:05:27

Ma-Xi meeting backed by U.S., Japan: source
2015/11/04 15:10:27

President willing to report to Legislature about meeting with Xi
2015/11/04 15:11:27

Minor political parties protest against Ma-Xi Singapore meeting
2015/11/04 15:30:27

Ma-Xi meeting of great significance to cross-strait ties: MAC
2015/11/04 15:55:27

KMT head: Ma-Xi meeting significant step in cross-strait history
2015/11/04 16:05:27

Ma-Xi meet expected to set framework for future cross-strait summits
2015/11/04 16:13:27

Ma-Xi meeting in line with PFP policy: Soong
2015/11/04 17:11:28

Government rejects claims Ma-Xi meet is political maneuver
2015/11/04 17:14:28

Ma-Xi meeting aimed at consolidating peace, prosperity: MAC
2015/11/04 17:40:28

DPP head urges president not to limit Taiwan’s future
2015/11/04 18:06:28

Ma, Xi to meet on equal footing: Chinese scholar
2015/11/04 18:10:28

Japan says it will closely follow Ma-Xi meeting
2015/11/04 18:23:28

Ma-Xi meeting aimed at consolidating peace, prosperity: MAC (update)
2015/11/04 19:13:28

Ma-Xi meeting will help build mutual political trust: scholars
2015/11/04 19:18:29

Ma-Xi meeting conducive to stability: business leaders
2015/11/04 19:21:29

Ma, Xi to address each other as ‚mister‘ in Singapore meet
2015/11/04 19:41:29

Second Ma-Xi meeting ‚highly possible‘ in 2016: DPP heavyweight
2015/11/04 20:02:29

Legislators to discuss proposed presidential national report
2015/11/04 20:09:29

ROC encounters with the Communist Party of China: an overview
2015/11/04 20:44:29

Taiwanese, Chinese leaders‘ meeting cross-strait landmark: TAO
2015/11/04 20:49:29

Time ‚ripe‘ for Ma-Xi meeting: MAC chief
2015/11/04 22:30:30

Singapore ‚happy‘ to host milestone cross-strait meeting
2015/11/04 22:32:30

Ma, Xi to split dinner bill in Singapore
2015/11/04 22:37:30

EU: Ma-Xi meeting ‚a promising step‘
2015/11/04 22:53:30

Ma-Xi meet signals Beijing’s recognition of Taiwan government: expert
2015/11/04 23:07:30

Sind insgesamt 39 Meldungen im Zeitraum von 09:29 bis 23:07 Uhr oder im Schnitt alle 21 Minuten. Zusammen mit den täglichen Meldungen, dass morgens die Börse aufmacht und nachmittags wieder zu, sowie ein paar anderen mehr oder weniger wichtigen Meldungen, lag der Output des Tages bei irgendwas um die 50 Meldungen. Das sind etwa drei Mal so viel wie an „normalen“ Tagen in Taiwan, was immer das auch bedeuten mag.

Am Donnerstag ging es dann nicht mehr ganz so frisch, aber dennoch sportlich weiter:

U.S. encourages cross-Taiwan Strait dialogue: official
2015/11/05 09:53:32

President hopes cross-strait leaders‘ meeting will become regular
2015/11/05 10:26:33

Ma-Xi meeting aimed at welfare of next generation: president
2015/11/05 10:49:33

United Daily News: New thinking on Ma-Xi summit
2015/11/05 10:58:33

U.S. has no role in Ma-Xi meeting: president
2015/11/05 11:25:33

First lady will not accompany president to Singapore
2015/11/05 12:04:33

Ma-Xi meeting has five characteristics: president
2015/11/05 12:11:33

Ma-Xi meeting to provide short-term boost to market sentiment: UBS
2015/11/05 12:20:33

Ma does not rule out Taiwan visit by Chinese leaders
2015/11/05 12:25:33

Ma hopes both sides will continue to cut animosity, deepen exchanges
2015/11/05 12:26:33

DPP has no objection to normalization of cross-strait meetings
2015/11/05 12:40:33

Ma-Xi talks to focus on cross-strait peace: MOFA
2015/11/05 13:12:34

President mum on whether he will address human rights in Xi meet
2015/11/05 14:18:34

Ma-Xi meet unrelated to Tsinghua Unigroup’s ambitions: president
2015/11/05 14:48:34

Police presence stepped up after protests over Ma-Xi meeting
2015/11/05 15:11:34

Interpellation of president unconstitutional: legislative head
2015/11/05 15:18:34

Ma says talks with Xi will not touch on South China Sea issue
2015/11/05 15:23:34

DPP presidential candidate does not rule out meeting with Xi
2015/11/05 15:42:34

Ma-Xi meet to explore higher-level cross-strait communication channel
2015/11/05 16:28:35

KMT chairman urges DPP to be positive about Ma-Xi meeting
2015/11/05 16:37:35

Business community supports Ma-Xi meeting
2015/11/05 16:42:35

Ma says meeting with Xi aimed at securing cross-strait peace
2015/11/05 16:57:35

DPP apologizes for ’slip of the tongue‘ on Taiwan-Singapore ties
2015/11/05 19:22:36

Ma-Xi meeting seen likely to be held in Shangri-La Island Ballroom
2015/11/05 21:26:37

Legislative caucuses to discuss Ma’s report on meeting with Xi
2015/11/05 22:14:37

25 Meldungen zwischen 09:53 und 22:14 oder alle 32 Minuten.

Wer jetzt aber gedacht hätte, dass der Brennpunkt Formosa am Freitag einen Tag vor dem geplanten Treffen ein Feuerwerk furioser Fachartikel liefern würde, der sah am Endes des Tages ziemlich enttäuscht aus der Wäsche:

Ma-Xi meeting a major achievement in itself: former AIT chair
2015/11/06 13:26:40

Still lots of cross-strait issues to be resolved: President Ma
2015/11/06 13:29:40

Search for lasting cross-strait peace must involve DPP: Economist
2015/11/06 14:09:40

Talks break down on Ma reporting to Legislature on meeting with Xi
2015/11/06 16:15:41

Economic Daily News: Taiwan’s future should be broached at Ma-Xi meet
2015/11/06 17:18:41

On Ma-Xi meeting, China experts see higher risks for Xi than Ma
2015/11/06 17:52:41

Ma-Xi meeting gift: Ma to give Xi a ceramic Formosan blue magpie
2015/11/06 19:03:42

Ma-Xi meeting shows cross-strait cooperation possible: expert
2015/11/06 19:37:42

Ma-Xi meeting supported by Japanese business community in Taiwan
2015/11/06 20:03:42

Ma-Xi meeting the result of desire to maintain status quo: Su Chi
2015/11/06 20:22:43

Shangri-La Hotel in Singapore getting ready for Ma-Xi meeting
2015/11/06 21:24:43

Presidential spokesman hits back at DPP criticism of Ma-Xi meeting
2015/11/06 21:54:43

Ma should leave cross-strait affairs to new president: DPP poll
2015/11/06 23:54:44

Gerade mal 13 Meldungen von 13:26 bis 23:54 oder alle 48 Minuten waren die Bilanz des Tages. Ich frag mich vor allem, was Freitagvormittag los war. Redaktionssitzung? Ruhe vor dem Sturm? Propagandaschulung? Man weiß es nicht….

Is aber auch egal, dann der Tag der Tage war angebrochen:

President departs for historic summit with Chinese counterpart
2015/11/07 06:23:45

Ma departs for historic summit with Chinese president (update)
2015/11/07 08:08:46

Ma arrives in Singapore for meeting with Chinese leader
2015/11/07 11:08:46

DPP’s Tsai makes three recommendations for Ma-Xi meeting
2015/11/07 13:42:47

Meeting between leaders of Taiwan, China begins
2015/11/07 15:08:47

Ma puts forth five-point proposal in meeting with Xi
2015/11/07 15:38:47

Xi calls for upholding ‚1992 consensus‘ in meeting with Taiwan’s Ma
2015/11/07 15:50:47

United Daily News: New horizons expected from Ma-Xi meeting
2015/11/07 16:16:48

Xi calls for upholding ‚1992 consensus‘ in meeting with Ma (update)
2015/11/07 16:37:48

Ma puts forth five-point proposal in meeting with Xi (update)
2015/11/07 16:42:48

Liberty Times: Taiwan lured to traps by leaders‘ summit
2015/11/07 16:46:48

Ma, Xi reach consensus on upholding ‚1992 consensus‘: official
2015/11/07 16:47:48

Important meetings between Taiwan and China: an overview
2015/11/07 16:55:48

Historic handshake of cross-strait leaders
2015/11/07 17:07:48

Nobel laureate questions timing of Ma-Xi meeting
2015/11/07 17:08:48

Parade staged in Taipei to protest Ma-Xi meeting
2015/11/07 17:24:48

China Times: Will DPP’s Tsai get the message from China’s Xi?
2015/11/07 17:56:48

Ma: Taiwan to solidify ‚1992 consensus‘ to pursue cross-strait peace
2015/11/07 17:58:48

Xi agrees to Ma’s proposal on cross-strait hotline
2015/11/07 18:32:48

President Ma finds Xi ‚pragmatic, flexible and frank‘
2015/11/07 18:35:49

KMT presidential candidate urges broad view of Ma-Xi meeting
2015/11/07 19:18:49

Taiwanese concerned about China’s military threat, Ma told Xi
2015/11/07 19:50:49

Ma, Xi agree on upholding ‚1992 consensus‘: official (update)
2015/11/07 19:59:49

Summit meetings institutionalized after Ma-Xi summit: speaker
2015/11/07 20:38:49

Xi welcomes Taiwan’s bid to join AIIB
2015/11/07 20:48:49

Taiwan, China show different styles in post-summit news briefings
2015/11/07 21:05:49

DPP presidential candidate bashes Ma’s advocacy of ‚1992 consensus‘
2015/11/07 21:30:50

Taiwanese business community gives positive views on Ma-Xi meeting
2015/11/07 21:32:50

Consensus on ’92 consensus signal for Taiwan’s separatists: scholars
2015/11/07 21:48:50

Historic Ma-Xi meeting focuses on ‚1992 consensus‘
2015/11/07 21:56:50

President Ma mentions ‚Republic of China‘ in meeting with Xi
2015/11/07 22:13:50

‚Liquor of peace‘ from former battlefield served at Ma-Xi dinner
2015/11/07 23:03:50

Ma-Xi meet lays foundation for peace across Taiwan Strait: scholar
2015/11/07 23:42:50

Na geht doch. 33 Meldungen von 06:23 bis 23:42 Uhr oder alle 31,5 Minuten, wobei man die ersten drei Artikel getrost vergessen kann und eigentlich nur die Zeit von 13:42 bis 23:42 Uhr gezählt werden dürfte, was den Wert dann auf alle 20 Minuten verringern würde.

Danach hat es in der Redaktion oder an welchem Ort auch immer die Texte entstehen, bestimmt ziemlich geraucht.

movie_sex_compared_to_sex_in_real_life_640_05

Und keine Ahnung, ob es nun beim Flaschen drehen oder Strohhalme ziehen entschieden wurde, aber irgendjemand musste die Samstagnacht dann für diese eine Meldung verbringen:

President returns from historic meeting with Chinese leader
2015/11/08 02:05:51

Alle anderen waren dann wieder zu normalen Zeiten aktiv:

U.S. hails ‚historic improvement‘ in Taiwan-China relations
2015/11/08 08:59:52

EU calls Ma-Xi meeting ‚encouraging step‘ in Taiwan-China ties
2015/11/08 09:06:52

President Ma: Not very satisfied on Xi’s reply on military threat
2015/11/08 11:26:53

Ma, Xi wanted to emphasize role of the 1992 Consensus: expert
2015/11/08 11:52:53

Ma shares his impressions of Chinese leader
2015/11/08 12:14:53

Most goals for meeting with Xi have been achieved: Ma
2015/11/08 12:15:53

Full text of Ma’s opening remarks at post-summit press conference
2015/11/08 12:30:53

Ma-Xi meeting gift: Xi gives Ma a painting by famous Chinese painter
2015/11/08 12:46:53

Ma praised for holding his own news conference
2015/11/08 13:21:53

Taiwan’s key partners have been briefed on Ma-Xi summit: minister
2015/11/08 13:39:53

Economic Daily News: Ma-Xi meeting creates opportunities
2015/11/08 14:21:53

Tsai continues criticism of Ma’s performance at Singapore
2015/11/08 14:36:54

Scholars speak on importance of ‚1992 consensus‘
2015/11/08 15:40:54

Many barriers remain across Taiwan Strait: HK media
2015/11/08 16:10:54

Half of public sees Ma-Xi meeting helpful to cross-strait peace: poll
2015/11/08 16:48:54

United Daily News: ‚One China, respective interpretations‘ tested
2015/11/08 17:27:54

Singapore plays ‚vital role‘ in cross-strait peace: Ma
2015/11/08 17:50:54

Lee on Ma-Xi meet: Singapore glad to have played ‚modest role‘
2015/11/08 18:00:54

After Ma-Xi meeting, scholars question what will come next
2015/11/08 19:00:55

Kinmen County chief invites Ma, Xi to meet again, in his county
2015/11/08 19:14:55

U.S., Japan see Ma-Xi meeting in positive light: scholar
2015/11/08 19:45:55

China Times: Taiwan, please don’t shut yourself up
2015/11/08 20:11:55

Apple Daily: Ma, Xi achieve only KMT-CPC consensus
2015/11/08 20:23:55

Tsai’s criticism of Ma’s performance in Singapore rebutted
2015/11/08 22:07:56

Nature of cross-strait ties unchanged after Ma-Xi meeting: scholar
2015/11/08 23:54:56

26 Meldungen von 02:05 Uhr bis 23:54 Uhr, der Nachtartikel natürlich überflüssig, also 25 Meldungen von 08:59 bis 23:54 Uhr oder alle 36 Minuten.

Und mit dem Beginn der Woche war dann die Spannung und Luft aus dem Thema offensichtlich raus:

Poll shows polarized response in Taiwan to Ma-Xi meeting
2015/11/09 11:51:58

United Daily News: Deeper rift within Taiwan than across the strait?
2015/11/09 12:53:58

MAC head seeks to dispel doubts about Ma’s remarks in Xi meet
2015/11/09 14:57:59

Second Ma-Xi meet will not be easy: MAC chief
2015/11/09 15:06:59

Japan says ties with Taiwan unchanged after Ma-Xi meeting
2015/11/09 15:54:59

Tsai continues to bash Ma’s advocacy of ‚1992 consensus‘
2015/11/09 17:59:00

China raised idea of meeting two years ago: president
2015/11/09 20:37:01

2 Chinas, ‚1 China, 1 Taiwan,‘ Taiwan independence unconstitutional: Ma
2015/11/09 21:44:02

Ma, Xi did not reach consensus on ‚one China‘ principle: MAC
2015/11/09 23:10:02

Full text of President Ma’s remarks in meeting with Xi Jinping
2015/11/10 00:43:03

10 Meldungen von 11:51 bis 00:43 Uhr oder alle 77 Minuten

Um die verdammte Chronistenpflicht zu erfüllen, hier abschließend noch der Dienstag, womit die 7-Tage Woche dann voll wäre:

KMT presidential candidate to explain Ma-Xi meeting during U.S. visit
2015/11/10 13:49:05

Apple Daily: U.S., DPP head response to Ma-Xi meeting
2015/11/10 16:19:06

Cross-caucus talks over Ma’s report to Legislature break down again
2015/11/10 17:29:06

Ma says meeting with Xi signals mature Taiwan-U.S.-China relations
2015/11/10 19:54:08

Ma-Xi meeting symbolic of improved cross-strait ties: U.S. congressman
2015/11/10 20:13:08

Nearly half of Taiwanese say Ma-Xi meet helps cross-strait peace: poll
2015/11/10 23:18:09

6 Meldungen von 13:49 bis 23:18 Uhr oder alle 95 Minuten

Unterm Strich macht das dann 154 Meldungen in 7 Tagen oder durchschnittlich 22 Meldungen am Tag. Und wenn ich mich nicht bereits zur Zusammenstellung der letzten beiden Tage hätte zwingen müssen, so könnte ich diesen Artikel nahtlos mit dem Rapport Besuch von Eric Chu beim Chef in den USA fortsetzen.

Lust auf eine kleine Verschwörungstheorie? Letzten Mittwoch die erste Meldung vom Ma-Xi Treffen, am Samstag dann das Ma-Xi Treffen und am Dienstag fliegt Eric Chu in die USA. Und die DPP? Kann die ganzen Vorgänge nur aus der Zuschauerrolle kommentieren und vom unsäglichen Kandidatentausch der KMT ist schon längst keine Rede mehr.

Es ist sicherlich richtig, dass die letzten 7 Tage etwas von „historischer“ Dimension für Taiwan hatten, obwohl wir die richtige Bedeutung des Ganzen wohl erst in vielen Jahren richtig werden einordnen können. Was aber zudem auch bleibt (zumindest bei mir) ist das Gefühl, hier auch einem großen PR-Coup beigewohnt zu haben.

Wieder einmal (oder war es eigentlich jemals anders?) wird der Rest des bislang ja sehr spröden Wahlkampfs von der Taiwan-Frage bestimmt werden und die wirklich wichtigen Probleme Bildung, Familien, Soziales, Verwaltung, Infrastruktur bestenfalls ein Randthema sein und wieder einmal werden sich viele Taiwaner davon einlullen lassen, egal übrigens welchem politischen Lager sie angehören.

Nebenher war oder ist übrigens auch ein US-Kongressabgeordneter zu Besuch in Taiwan, welcher die Teilnahme Taiwans bei Interpol unterstützt, den Beitritt Taiwans zum TPP befürwortet und natürlich für mehr Waffenverkäufe nach Taiwan plädiert, um den Frieden zu wahren:

Meanwhile, the congressman urged the U.S. to increase arms sales to Taiwan to help maintain peace and stability.

Treffen mit dem chinesischen Präsidenten, Parteichef und Präsidentsschaftskandidat in den USA und Unterstützung vom amerikanischen Kongress. Also mehr Außenpolitik in einer Woche geht nun wirklich nicht !!!

Zum Glück wird die KMT, obwohl außenpolitisch derzeit als Strahlemann unterwegs, die Wahlen trotzdem nicht gewinnen. Dumm halt nur, dass die DPP es auch nicht wirklich wird besser machen können, aber zumindest haben sie eine weitere Chance verdient. Focus Taiwan als englischer Ableger der Central News Agency wird dabei mit Sicherheit auch weiterhin eine tragende Rolle spielen. Ob ich das nun bedauern oder begrüßen soll, wird sich bei mir wohl je nach Tagesform entscheiden.

在台灣教德文

大多數來台灣年輕的德國人都遲早會開始教德文…我個人來台灣的時候還算年輕的人, 哈哈 🙂 好處是很明顯的。講自己的母語不難,找上課的地方也不難,而且現在用臉書找學生一點都不難。

我在這裡也想要澄清一件事情。雖然我在這裡寫"教德文","上課","學生",我覺得這樣的私人授課/家教跟大學德文系,語言學校等等的課不一樣。不一樣的意思在這裡就是不專業。 德國母語者當然可以告訴你什麼說法是對,但是很多不會解釋原因。在德國,我們德國人當然也有德文課,但是學文法的部分比較少(或是我都忘記了…)。

不管怎麼說,母語者跟外國人學德文的方法根本不一樣。我們不需要記得什麼名詞用 der, die, das, 形容詞的結局,什麼時候用賓格,與格等等,因為我們都長大的過程中就自然學到。但請不要開始哭! 學中文對德國人來說也不容易,因此有因果報應 😉 開始教德文的時候, 我也再開始自己學我個人的母語, 因為學生的問題有的時候真的讓我傻眼!所以,學生叫我老師總是讓我有點尷尬因為我自認只是一位學伴而已。

我覺得找德國家教並不是最好的方法開始學德文。對我來說最好的方法開始學德文是跟同學一起學,有具體計畫與系統 (課本與德文老師的經驗),而且要經常上課,我覺得最好每個星期兩次。用家教的方法不一定讓你做這樣。報名德文課也給你有點壓力...但是我覺得壓力這個詞不太對...應該要說動力,再說我覺得動機是學語言最重要的事情,反正動力跟壓力也有點關係,對不對?

所以家教根本是不好的事嗎?一點都不是!我覺得家教也是重要。不是在開始學德文的時候,但是幫德文學生/會講德文的人不會忘記怎麼講德文。

這真是一個大問題。大學畢業以後或是從德國回來台灣的時候,講德文的方法僧多粥少。我最喜歡教這樣的課,因為這樣的課算比較自由,比較因材施教。我覺得,想要學外語就可以用課本,但是要學外國文化,跟外國人溝通是必要的。學外語也包含學外國文化,所以用課本上課與自由跟外國人講話同樣重要!有的時候,我真想念那些家教的時候,但是私人授德文課在台灣不能養活一家人...

行文至此,我到底如何看待台灣的德語教學?我很高興台灣的教育部幾年前開始支持教多德文課,讓學生比較容易而且上大學以前體驗學德文是否好不好。此外同等重要的是台灣的德文語言學校,其系統教學尤以重要。家教是台灣德語學習之道,鼎立的三強之一。

我知道,在台灣學德文真會讓人發瘋了,特別遇到不適合的老師, 但是我們大家也必須承認德文在台灣不是最熱門的外語,所以德文老師有點像寶石,稀有而珍貴,台灣的德文學生當然也是! 😉

Deutsch unterrichten in Taiwan

Die meisten jungen Deutschen, die nach Taiwan kommen, werden früher oder später damit beginnen, Deutsch zu unterrichten…als ich nach Taiwan kam, zählte ich auch noch zur jungen Generation, haha 🙂 Die Vorteile liegen auf der Hand. Die eigene Muttersprache zu sprechen, ist nicht schwer, einen Platz zum Unterrichten zu finden, ist auch nicht schwer, und mit Facebook ist es heute überhaupt nicht mehr schwer, Studenten zu finden.

Ich möchte hier auch etwas klarstellen. Obwohl ich hier von „Deutsch unterrichten“, „Unterricht haben“ und „Studenten“ schreibe, finde ich, dass dieser Privatunterricht/Heimunterricht anders als der in der Deutschabteilung einer Universität oder an einer Sprachschule ist. Anders bedeutet in diesem Fall nicht professionell. Deutsche Muttersprachler können dir natürlich sagen, welche Formulierung richtig ist, aber viele können den Grund dafür nicht erklären. In Deutschland haben wir Deutsche natürlich auch Deutschunterricht in der Schule, aber wir lernen nicht so viel Grammatik (oder ich habe einfach alles vergessen…).

Wie dem auch sei, Muttersprachler lernen Deutsch nun einmal ganz anders als Ausländer. Wir müssen uns nicht merken, welches Nomen der, die, das verwendet, Adjektivendungen oder wann Akkusativ oder Dativ verwendet wird, weil wir es im Laufe des Wachsens auf natürlich Weise lernen. Aber fang jetzt bitte nicht an zu weinen! Denn Chinesisch zu lernen ist auch für Deutsche nicht einfach, es herrscht also ausgleichende Gerechtigkeit 😉 Als ich anfing, Deutsch zu unterrichten, habe ich auch damit angefangen, meine eigene Muttersprache wieder zu lernen, weil mich manche Fragen der Studenten wirklich sprachlos machten! Wenn mich Studenten als Lehrer anreden, macht mich das deshalb immer ein wenig verlegen, weil ich mich eher als Begleiter beim Deutsch lernen sehe.

Ich glaube, dass Heimunterricht nicht die beste Methode ist, um mit dem Deutsch lernen zu beginnen. Die beste Methode, um mit dem Deutsch lernen zu beginnen, ist meiner Meinung nach zusammen mit Mitschülern zu lernen, einen konkreten Plan und ein System zu haben (Lehrbuch und die Erfahrung des Deutschlehrers) und zudem regelmäßig zu lernen, ich finde am besten zwei Mal die Woche. Beim Heimunterricht ist das nicht immer so möglich. Wenn man sich an einer Sprachschule anmeldet, hat man auch gleich einen gewissen Druck… obwohl ich denke, dass Druck das falsche Wort ist… eher Motivation und Motivation ist meiner Meinung nach das Allerwichtigste, um eine Sprache zu lernen. Motivation und Druck hängen aber auch ein wenig miteinander zusammen, oder nicht?

Ist Heimunterricht also grundlegend nicht gut? Natürlich nicht! Ich finde, dass es auch sehr wichtig ist. Nicht gerade, wenn man anfängt Deutsch zu lernen, aber um Deutschstudenten/Deutschsprechenden dabei zu helfen, ihr Deutsch nicht zu vergessen.

Das ist nämlich ein großes Problem. Nach der Universität oder Rückkehr aus Deutschland gibt es in Taiwan wirklich nur sehr wenig Möglichkeiten, Deutsch zu sprechen. Diesen Unterricht mag ich am liebsten, weil er einfach freier und persönlicher ist. Ich finde, wenn man eine Fremdsprache lernt, kann man Lehrbücher nutzen, aber wenn man eine fremde Kultur lernen möchte, dann muss man unbedingt mit Ausländern sprechen. Eine Fremdsprache zu lernen, beinhaltet auch immer eine fremde Kultur zu lernen. Die Nutzung von Lehrbüchern im Unterricht und die Kommunikation mit Ausländern ist also gleichermaßen wichtig! Manchmal vermisse ich diese Zeit des Heimunterrichts, aber als deutscher Privatlehrer in Taiwan kann man keine Familie ernähren…

Um zum Ende zu kommen, wie sieht es also mit Deutsch unterrichten in Taiwan meiner Meinung nach aus? Ich bin sehr froh, dass das taiwanische Bildungsministerium vor ein paar Jahren beschlossen hat, den Deutschunterricht stärker zu fördern und Studenten damit eine einfache Möglichkeit zu geben, um herauszufinden, ob ihnen das Lernen der deutschen Sprache gefällt, und das vor dem Übergang in die Uni. Daneben sind deutsche Sprachschulen in Taiwan ebenfalls wichtig, der wichtigste Aspekt ist deren systematischer Ansatz. Zu guter Letzt, aber nicht weniger wichtig, zählt der Heimunterricht auch als eine der drei Säulen des Deutschunterrichts in Taiwan.

Ich weiß, dass Deutsch lernen in Taiwan manchmal zum Verrücktwerden ist, insbesondere wenn man auf einen unpassenden Lehrer trifft. Wir müssen uns aber auch alle im Klaren darüber sein, dass Deutsch in Taiwan nun mal nicht die populärste Fremdsprache ist. Deutschlehrer in Taiwan sind daher so ähnlich wie Edelsteine, selten und kostbar, und Deutschstudenten in Taiwan natürlich auch! 😉

在台灣教德文 – Deutsch unterrichten in Taiwan

大多數來台灣年輕的德國人都遲早會開始教德文…我個人來台灣的時候還算年輕的人, 哈哈 🙂

Die meisten jungen Deutschen, die nach Taiwan kommen, werden früher oder später damit beginnen, Deutsch zu unterrichten…als ich nach Taiwan kam, zählte ich auch noch zur jungen Generation, haha 🙂

好處是很明顯的。

Die Vorteile liegen auf der Hand.

講自己的母語不難,找上課的地方也不難,而且現在用臉書找學生一點都不難。

Die eigene Muttersprache zu sprechen, ist nicht schwer, einen Platz zum Unterrichten zu finden, ist auch nicht schwer, und mit Facebook ist es heute überhaupt nicht mehr schwer, Studenten zu finden.

我在這裡也想要澄清一件事情。

Ich möchte hier auch etwas klarstellen.

雖然我在這裡寫"教德文","上課","學生",我覺得這樣的私人授課/家教跟大學德文系,語言學校等等的課不一樣。

Obwohl ich hier von „Deutsch unterrichten“, „Unterricht haben“ und „Studenten“ schreibe, finde ich, dass dieser Privatunterricht/Heimunterricht anders als der in der Deutschabteilung einer Universität oder an einer Sprachschule ist.

不一樣的意思在這裡就是不專業。

Anders bedeutet in diesem Fall nicht professionell.

德國母語者當然可以告訴你什麼說法是對,但是很多不會解釋原因。

Deutsche Muttersprachler können dir natürlich sagen, welche Formulierung richtig ist, aber viele können den Grund dafür nicht erklären.

在德國,我們德國人當然也有德文課,但是學文法的部分比較少(或是我都忘記了…)。

In Deutschland haben wir Deutsche natürlich auch Deutschunterricht in der Schule, aber wir lernen nicht so viel Grammatik (oder ich habe einfach alles vergessen…).

不管怎麼說,母語者跟外國人學德文的方法根本不一樣。

Wie dem auch sei, Muttersprachler lernen Deutsch nun einmal ganz anders als Ausländer.

我們不需要記得什麼名詞用 der, die, das, 形容詞的結局,什麼時候用賓格,與格等等,因為我們都長大的過程中就自然學到。

Wir müssen uns nicht merken, welches Nomen der, die, das verwendet, Adjektivendungen oder wann Akkusativ oder Dativ verwendet wird, weil wir es im Laufe des Wachsens auf natürlich Weise lernen.

但請不要開始哭! 學中文對德國人來說也不容易,因此有因果報應 😉

Aber fang jetzt bitte nicht an zu weinen! Denn Chinesisch zu lernen ist auch für Deutsche nicht einfach, es herrscht also ausgleichende Gerechtigkeit 😉

開始教德文的時候, 我也再開始自己學我個人的母語, 因為學生的問題有的時候真的讓我傻眼!

Als ich anfing, Deutsch zu unterrichten, habe ich auch damit angefangen, meine eigene Muttersprache wieder zu lernen, weil mich manche Fragen der Studenten wirklich sprachlos machten!

所以,學生叫我老師總是讓我有點尷尬因為我自認只是一位學伴而已。

Wenn mich Studenten als Lehrer anreden, macht mich das deshalb immer ein wenig verlegen, weil ich mich eher als Begleiter beim Deutsch lernen sehe.

我覺得找德國家教並不是最好的方法開始學德文。

Ich glaube, dass Heimunterricht nicht die beste Methode ist, um mit dem Deutsch lernen zu beginnen.

對我來說最好的方法開始學德文是跟同學一起學,有具體計畫與系統 (課本與德文老師的經驗),而且要經常上課,我覺得最好每個星期兩次。

Die beste Methode, um mit dem Deutsch lernen zu beginnen, ist meiner Meinung nach zusammen mit Mitschülern zu lernen, einen konkreten Plan und ein System zu haben (Lehrbuch und die Erfahrung des Deutschlehrers) und zudem regelmäßig zu lernen, ich finde am besten zwei Mal die Woche.

用家教的方法不一定讓你做這樣。

Beim Heimunterricht ist das nicht immer so möglich.

報名德文課也給你有點壓力...但是我覺得壓力這個詞不太對...應該要說動力,再說我覺得動機是學語言最重要的事情,反正動力跟壓力也有點關係,對不對?

Wenn man sich an einer Sprachschule anmeldet, hat man auch gleich einen gewissen Druck… obwohl ich denke, dass Druck das falsche Wort ist… eher Motivation und Motivation ist meiner Meinung nach das Allerwichtigste, um eine Sprache zu lernen. Motivation und Druck hängen aber auch ein wenig miteinander zusammen, oder nicht?

所以家教根本是不好的事嗎?

Ist Heimunterricht also grundlegend nicht gut?

一點都不是!

Natürlich nicht!

我覺得家教也是重要。

Ich finde, dass es auch sehr wichtig ist.

不是在開始學德文的時候,但是幫德文學生/會講德文的人不會忘記怎麼講德文。

Nicht gerade, wenn man anfängt Deutsch zu lernen, aber um Deutschstudenten/Deutschsprechenden dabei zu helfen, ihr Deutsch nicht zu vergessen.

這真是一個大問題。

Das ist nämlich ein großes Problem.

大學畢業以後或是從德國回來台灣的時候,講德文的方法少。

Nach der Universität oder Rückkehr aus Deutschland gibt es in Taiwan wirklich nur sehr wenig Möglichkeiten, Deutsch zu sprechen.

我最喜歡教這樣的課,因為這樣的課算比較自由,比較因材施教。

Diesen Unterricht mag ich am liebsten, weil er einfach freier und persönlicher ist.

我覺得,想要學外語就可以用課本,但是要學外國文化,跟外國人溝通是必要的。

Ich finde, wenn man eine Fremdsprache lernt, kann man Lehrbücher nutzen, aber wenn man eine fremde Kultur lernen möchte, dann muss man unbedingt mit Ausländern sprechen.

學外語也包含學外國文化,所以用課本上課與自由跟外國人講話同樣重要!

Eine Fremdsprache zu lernen, beinhaltet auch immer eine fremde Kultur zu lernen. Die Nutzung von Lehrbüchern im Unterricht und die Kommunikation mit Ausländern ist also gleichermaßen wichtig!

有的時候,我真想念那些家教的時候,但是私人授德文課在台灣不能養活一家人...

Manchmal vermisse ich diese Zeit des Heimunterrichts, aber als deutscher Privatlehrer in Taiwan kann man keine Familie ernähren…

行文至此,我到底如何看待台灣的德語教學?

Um zum Ende zu kommen, wie sieht es also mit Deutsch unterrichten in Taiwan meiner Meinung nach aus?

我很高興台灣的教育部幾年前開始持教多德文課,讓學生比較容易而且上大學以前體驗學德文是否好不好。

Ich bin sehr froh, dass das taiwanische Bildungsministerium vor ein paar Jahren beschlossen hat, den Deutschunterricht stärker zu fördern und Studenten damit eine einfache Möglichkeit zu geben, um herauszufinden, ob ihnen das Lernen der deutschen Sprache gefällt, und das vor dem Übergang in die Uni.

此外同等重要的是台灣的德文語言學校,其系統教學尤以重要。

Daneben sind deutsche Sprachschulen in Taiwan ebenfalls wichtig, der wichtigste Aspekt ist deren systematischer Ansatz.

家教是台灣德語學習之道,鼎立的三強之一。

Zu guter Letzt, aber nicht weniger wichtig, zählt der Heimunterricht auch als eine der drei Säulen des Deutschunterrichts in Taiwan.

我知道,在台灣學德文真會讓人發瘋了,特別遇到不適合的老師, 但是我們大家也必須承認德文在台灣不是最的外語,所以德文老師有點像寶石,稀有而珍貴,台灣的德文學生當然也是! 😉

Ich weiß, dass Deutsch lernen in Taiwan manchmal zum Verrücktwerden ist, insbesondere wenn man auf einen unpassenden Lehrer trifft. Wir müssen uns aber auch alle im Klaren darüber sein, dass Deutsch in Taiwan nun mal nicht die populärste Fremdsprache ist. Deutschlehrer in Taiwan sind daher so ähnlich wie Edelsteine, selten und kostbar, und Deutschstudenten in Taiwan natürlich auch! 😉

Eine Fliege machen

如果你想告訴別人走開,用德文你可以說: “Mach ne Fliege!” 這是很容易理解的,你只需要想像飛走的家蠅。我還發現,告訴別人走開或告訴別人你先走了 (你也可以說 „Ich mach jetzt ne Fliege“) 的方式有相當多。杜登顯示以下同義詞:

abdriften, abgehen, sich abkehren, abkommen, abschweifen, sich absetzen, sich absondern, abtreten, abwandern, abweichen, abzweigen, aufbrechen, sich auf den Weg machen, sich aufmachen, aus dem Blick verlieren, aus den Augen gehen, auseinandergehen, auseinanderstreben, ausscheiden, außer Reichweite geraten, davongehen, davonstiefeln, sich distanzieren, entfliehen, fliehen, fortgehen, fortkommen, fortlaufen, sich fortstehlen, fortstreben, gehen, sich hinausstehlen, losgehen, verlassen, sich wegbewegen, weggehen, weglaufen, wegrennen, wegsteuern, wegstreben, weichen, zurücklassen, sich zurückziehen; (gehoben) enteilen, sich fortbegeben, hinwegbegeben, scheiden, schwinden, seines Weges/seiner Wege gehen, sich wegbegeben; (gehoben, auch scherzhaft) entschwinden; (gehoben, oft ironisch) entschreiten, entschweben; (bildungssprachlich, oft scherzhaft) retirieren; (umgangssprachlich) abdampfen, abrauschen, abschwirren, abziehen, sich aus dem Staub machen, ausreißen, sich davonmachen, die Platte putzen, sich dünnmachen, sich fortmachen, sich fortpacken, sich fortscheren, sich packen, stiften gehen, sich verdrücken, verduften, sich verdünnisieren, sich verkrümeln, von der Bildfläche verschwinden, sich wegmachen, sich wegpacken, sich wegscheren; (auch umgangssprachlich) sich trollen, verschwinden, sich verziehen; (österreichisch umgangssprachlich) sich schleichen, sich vertschüssen, sich verzupfen; (umgangssprachlich, besonders norddeutsch) abfegen; (umgangssprachlich scherzhaft) ausbüxen; (auch Militär, umgangssprachlich) abmarschieren, abrücken; (salopp) abschieben, abzischen, abzittern, abzotteln, abzwitschern, die Fliege machen, die Kurve kratzen, sich verpissen; (landschaftlich salopp) sich verpieseln; (bildungssprachlich veraltend) sich absentieren; (veraltet, gehoben) von dannen gehen/ziehen; (altertümelnd scherzhaft) entfleuchen; (Seemannssprache) abhalten

我覺得最粗俗的說法是 sich verpissen,所以如果你想要告訴討厭的人走開,你可以說 „Verpiss dich“

但你要小心對方的反應。verpissen 有什麼意思呢? pissen 是尿的意思(粗俗),verpissen 根本的意思是去尿尿。英文的翻譯是 „Fuck off“, 中文我不知道,因為我是個好孩子,哈哈 🙂

你除了這些說法之外還知道其他的說法嗎?

Übertaiwanisiert

Es ist ja so. Wenn eine Zeitung mal nicht weiß, was sie schreiben soll, dann macht sie einfach eine „10 Dinge, die….“ Liste, die in weiteren Ausbaustufen noch mit Klickstrecke und Teaser wie „Punkt 8 wird dich zu Tränen rühren“ garniert wird.

Mir schwante also böses als ich gestern Abend meinen Feedreader öffnete und im (zur Informationsbeschaffung leider notwendigen) Focus Taiwan folgende Überschrift las:

Ten ways you know you’re turning into a local in Taiwan

„Man gut, dass morgen auch noch Feiertag ist“, dachte ich mir, denn das Ablästern über solche Listen ist einer meiner Lieblingsbeschäftigungen und leichtes Material für diesen Blog 😛

elendAlso dann, schnell mal Luft holen und rein ins Elend!

10 Dinge, an denen man laut Focus Taiwan erkennt, dass man als Ausländer zu einem Taiwaner wird und warum ich mich nach Durchsicht dieser Liste als absolut übertaiwanisiert bezeichnen würde:

1. You’re an MRT Maestro

You can waltz through the MRT turnstiles without stopping because you’ve found that sweet spot in your wallet where your Easy Card can be read by the machine without you having to lug it out.

Eigentlich ein guter Start, aber dann denke ich mir, dass das eigentlich schon wieder so was von oldschool ist. Dieses Rumgefuchtel mit den Handtaschen ist doch affig und klappt nie mit 100%iger Sicherheit. Und dann….meistens mitten im Feierabendgetümmel und noch besser im absolut vollbesetzten Bus, müssen sie eventuell doch ihr Kärtchen rausholen, was dann eine gefühlte Ewigkeit dauert. Der moderne Pendler hat seine EasyCard in der rechten Hosentasche sitzen, aus der die Karte beim Passieren der Schranken in einer fließenden Bewegung zum Sensor und anschließend wieder in die Tasche zurückgeführt wird. Und seit Neustem steckt der Mann von Welt in Taipeh seine Benefiz-Porno-EasyCard sowieso gar nicht mehr ein, weil es um das Schmuckstück ja viel zu schade wäre 😛

2. You’re mostly over your 101 obsession

Your Facebook news feed is basically a shrine to photos of Taipei 101 that your friends upload on a daily basis. But now you only take the occasional picture, and only when you’re convinced you’ve captured the perfect balance of lighting and composition that is completely unlike any of the other million or so photos of 101 out there.

Als Taipei 101 Anfang 2005 offiziell eröffnet wurde, habe ich als erster und einziger Ausländer auf der Aussichtsplattform im 89. Stock gearbeitet (für 85 NT die Stunde). Da es wie jeder 85-NT-die-Stunde-Job ein ziemlich mieser Job war, habe ich nie wirklich den Drang verspürt, meinen damaligen Arbeitsplatz mehr als zwei Mal auf ein Foto bannen zu müssen. Und daran hat sich bis heute nichts geändert.

3. You hoard receipts

You religiously save your receipts from every purchase, as you are absolutely convinced that next time is the time your uniform invoice lottery numbers will line up and you’ll be able to enjoy a very early retirement.

Bin ich drüber hinweg, weiß gar nicht, ob es meine Frau noch macht, aber nach Möglichkeit landen die Kassenbons in der Spendenbox oder beim Frühjahrsputz im Müll.

4. You plan your Typhoon Days

The night before a typhoon hits, you constantly refresh the official government forecast page in the hope that you will see the magical words — „school and work cancelled.“ Even before it’s announced you’ve already planned the whole day off to a tee, and have booked a karaoke room in advance because you know its impossible to do so once the day off is official.

Armselig. Als Freiberufler macht ein Taifuntag, Feiertag, Wochenende sowieso keinen Unterschied für mich und der einzige Plan an einem Taifuntag früher an der Uni/im Büro war ausschlafen und den Tag zu Hause abgammeln. Das ist glaube auch der ganze Sinn eines Taifuntags, anstatt den Niedriglohnjobbern im KTV/Kaufhaus/Supermarkt das Gefühl zu geben, nur Jobs 2. Klasse zu haben, die auch bei Windstärke 13 zur Arbeit zu erscheinen zu haben, um den Arbeitnehmern 1. Klasse anspruchsgerecht zur Verfügung zu stehen.

5. You barely feel the earth move anymore

You barely blink an eye when you feel a minor earthquake, but when it’s a really big one you excitedly update your Facebook and share stories the next day detailing exactly where you were, your reaction and afterthoughts.

Schon mal auf den Gedanken gekommen, dass man das bei größeren Beben macht, um seiner Familie und Freunden auf der ganzen Welt zu sagen, dass alles in Ordnung ist? Bei dem Beben in Chile letzte Woche war ich sehr froh, dass sich meine Bekannten bei Facebook gemeldet und sogar die „I am safe“ Funktion genutzt haben.  Von den traditionellen Medien kann man eine seriöse Berichterstattung ja heute nicht mehr erwarten….

6. You can squat it like it’s hot

You no longer fear falling to your death when you have to use a squat toilet, and you’ve grown accustomed to the „in the bin, not the bowl“ toilet paper rule.

Wie viele Stehklos gibt es denn bitte noch in Taiwan? Die einzige, die mir auf Anhieb einfällt, ist die in unserem örtlichen Schwimmbad und mal ehrlich….wenn es wirklich dringend ist, dann ist ein Stehklo weitaus besser als gar kein Klo. Außerdem gute Übung für die Beinmuskeln.

7. You know the correlation between drinking and foreign language fluency

After several rounds of cheap beer and shouting ganbei! (乾杯, bottoms up) at rechao (熱炒) restaurants you’re absolutely convinced your Mandarin has dramatically improved and that everyone must bear witness to your new-found fluency.

Man braucht kein Alkohol, um fließend Mandarin zu sprechen. Ein Sprachkurs reicht völlig aus.

8. You know how to use the Holy Word

You live by the golden word, which, said enough times, can resolve any problem, answer any question and basically make you sound like you know way more Mandarin than you actually do — „Dui, Dui, Dui“ (對, 對, 對).

Anfängerfehler. Das goldene Wort in Taiwan ist chabuduo (差不多) und wenn das nicht funktioniert meibanfa (沒辦法).

9. You’re all over the local places to score cheap eats

You cringe at paying more than NT$150 (US$4.45) for a meal, even though to eat out regularly in your home country you basically have to take out a bank loan.

Oh, ihr Leute aus Taipeh, NT$150…. Mein Schwiegervater hat dafür eine Menge Schimpfwörter auf Taiwanesisch übrig. Zu Hause wird natürlich (meistens) selbst gekocht mit Sachen frisch vom Markt.

10. People accept you’re in Taiwan (not another place beginning with T)

Your family and friends have finally stopped thinking you’re living in Thailand, after your painstaking efforts to make it very clear you definitely live in Taiwan.

Also ich weiß nicht, wie das bei Anglikanern ist, aber mein Familien- und Freundeskreis konnte Taiwan und Thailand schon immer auseinanderhalten. Wenn das vorkam, dann nur bei vollkommen Fremden, die ohnehin unter dem Andy Möller Gedenkmotto leben: Mailand oder Madrid – Hauptsache Italien!

Und jetzt aber der Oberknallerhammer:

Even more special is when after a while, Taiwanese people stop seeing you as a foreigner, and start thinking of you as one of their own.

Sorry Leute, aber bei dem Satz werd ich zum Franz-Josef Wagner:

Liebe Monica Mizzi,

ich mache mir normalerweise nicht die Mühe, nach Autoren von drittklassigen Artikeln einer bestenfalls zweitklassigen Onlinezeitung zu googlen, aber in diesem Fall musste ich mir einfach anschauen, wer so einen Stuss Satz schreibt. Ihr Linkedin Profil weist Sie als Praktikanten bei Focus Taiwan seit diesem September aus, zudem belegen Sie seit März einen Chinesischkurs an der NTU. Dazu folgendes Zitat:

I am currently studying Mandarin at Taiwan’s most prestigious university on a scholarship awarded by the Taiwanese Government

Das sagt natürlich einiges, entschuldigt manches, aber halt nicht alles. Sie betreiben auch ein englischsprachiges Blog, das laut einem Interview mit einem anderen englischsprachigen Blog eines der besten, vielleicht sogar das beste Blog über Taiwan sein soll. Ich habe jetzt weder Zeit noch Lust, das zu überprüfen, hege in meiner Brust aber einen leichten Zweifel ob des Wahrheitsgehalts dieser Aussage. Liegt aber natürlich auch immer im Auge des Betrachters. Meine Mutter sagte immer „unter den Blinden ist der Einäugige König“, ich wünsche ihnen daher mehr Sicht auf die Dinge des Lebens. Nach gerade mal 7 Monaten in Taiwan scheinen Sie sich ja bereits sehr gut auszukennen, vom Gefühl mehr als ich, der sich immer noch seine Gedanken macht, ob eine Integration von Ausländern in Taiwan überhaupt möglich und gewollt ist. Vielleicht sind Sie einfach um einige Potenzen schlauer als ich, vielleicht lassen Sie sich aber auch als Sprachrohr einer von der Regierung finanzierten Zeitung unwissentlich oder gar wissentlich ausnutzen, um Ihr LinkedIn Profil weiter schmücken zu können. Ich werde Ihnen dabei nicht folgen, hab sowieso keine Zeit, denn meine Frau hat das Essen fertig. Reis mit ganz viel frischem Gemüse und ein wenig Rindfleisch. Mit Liebe gekocht, was einfach unbezahlbar ist.

Herzlichst mit ganz viel Herz, Ihr FJW!