Deutsch unterrichten in Taiwan

Die meisten jungen Deutschen, die nach Taiwan kommen, werden früher oder später damit beginnen, Deutsch zu unterrichten…als ich nach Taiwan kam, zählte ich auch noch zur jungen Generation, haha🙂 Die Vorteile liegen auf der Hand. Die eigene Muttersprache zu sprechen, ist nicht schwer, einen Platz zum Unterrichten zu finden, ist auch nicht schwer, und mit Facebook ist es heute überhaupt nicht mehr schwer, Studenten zu finden.

Ich möchte hier auch etwas klarstellen. Obwohl ich hier von „Deutsch unterrichten“, „Unterricht haben“ und „Studenten“ schreibe, finde ich, dass dieser Privatunterricht/Heimunterricht anders als der in der Deutschabteilung einer Universität oder an einer Sprachschule ist. Anders bedeutet in diesem Fall nicht professionell. Deutsche Muttersprachler können dir natürlich sagen, welche Formulierung richtig ist, aber viele können den Grund dafür nicht erklären. In Deutschland haben wir Deutsche natürlich auch Deutschunterricht in der Schule, aber wir lernen nicht so viel Grammatik (oder ich habe einfach alles vergessen…).

Wie dem auch sei, Muttersprachler lernen Deutsch nun einmal ganz anders als Ausländer. Wir müssen uns nicht merken, welches Nomen der, die, das verwendet, Adjektivendungen oder wann Akkusativ oder Dativ verwendet wird, weil wir es im Laufe des Wachsens auf natürlich Weise lernen. Aber fang jetzt bitte nicht an zu weinen! Denn Chinesisch zu lernen ist auch für Deutsche nicht einfach, es herrscht also ausgleichende Gerechtigkeit😉 Als ich anfing, Deutsch zu unterrichten, habe ich auch damit angefangen, meine eigene Muttersprache wieder zu lernen, weil mich manche Fragen der Studenten wirklich sprachlos machten! Wenn mich Studenten als Lehrer anreden, macht mich das deshalb immer ein wenig verlegen, weil ich mich eher als Begleiter beim Deutsch lernen sehe.

Ich glaube, dass Heimunterricht nicht die beste Methode ist, um mit dem Deutsch lernen zu beginnen. Die beste Methode, um mit dem Deutsch lernen zu beginnen, ist meiner Meinung nach zusammen mit Mitschülern zu lernen, einen konkreten Plan und ein System zu haben (Lehrbuch und die Erfahrung des Deutschlehrers) und zudem regelmäßig zu lernen, ich finde am besten zwei Mal die Woche. Beim Heimunterricht ist das nicht immer so möglich. Wenn man sich an einer Sprachschule anmeldet, hat man auch gleich einen gewissen Druck… obwohl ich denke, dass Druck das falsche Wort ist… eher Motivation und Motivation ist meiner Meinung nach das Allerwichtigste, um eine Sprache zu lernen. Motivation und Druck hängen aber auch ein wenig miteinander zusammen, oder nicht?

Ist Heimunterricht also grundlegend nicht gut? Natürlich nicht! Ich finde, dass es auch sehr wichtig ist. Nicht gerade, wenn man anfängt Deutsch zu lernen, aber um Deutschstudenten/Deutschsprechenden dabei zu helfen, ihr Deutsch nicht zu vergessen.

Das ist nämlich ein großes Problem. Nach der Universität oder Rückkehr aus Deutschland gibt es in Taiwan wirklich nur sehr wenig Möglichkeiten, Deutsch zu sprechen. Diesen Unterricht mag ich am liebsten, weil er einfach freier und persönlicher ist. Ich finde, wenn man eine Fremdsprache lernt, kann man Lehrbücher nutzen, aber wenn man eine fremde Kultur lernen möchte, dann muss man unbedingt mit Ausländern sprechen. Eine Fremdsprache zu lernen, beinhaltet auch immer eine fremde Kultur zu lernen. Die Nutzung von Lehrbüchern im Unterricht und die Kommunikation mit Ausländern ist also gleichermaßen wichtig! Manchmal vermisse ich diese Zeit des Heimunterrichts, aber als deutscher Privatlehrer in Taiwan kann man keine Familie ernähren…

Um zum Ende zu kommen, wie sieht es also mit Deutsch unterrichten in Taiwan meiner Meinung nach aus? Ich bin sehr froh, dass das taiwanische Bildungsministerium vor ein paar Jahren beschlossen hat, den Deutschunterricht stärker zu fördern und Studenten damit eine einfache Möglichkeit zu geben, um herauszufinden, ob ihnen das Lernen der deutschen Sprache gefällt, und das vor dem Übergang in die Uni. Daneben sind deutsche Sprachschulen in Taiwan ebenfalls wichtig, der wichtigste Aspekt ist deren systematischer Ansatz. Zu guter Letzt, aber nicht weniger wichtig, zählt der Heimunterricht auch als eine der drei Säulen des Deutschunterrichts in Taiwan.

Ich weiß, dass Deutsch lernen in Taiwan manchmal zum Verrücktwerden ist, insbesondere wenn man auf einen unpassenden Lehrer trifft. Wir müssen uns aber auch alle im Klaren darüber sein, dass Deutsch in Taiwan nun mal nicht die populärste Fremdsprache ist. Deutschlehrer in Taiwan sind daher so ähnlich wie Edelsteine, selten und kostbar, und Deutschstudenten in Taiwan natürlich auch!😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s