Taiwaner können manchmal fliegen oder Mein täglicher Spießrutenlauf… (zum Teil Ironie, zum Teil Frust)

Jeden Tag fahre ich mit der U-Bahn von Xindian nach Taipei und dann mit dem Bus ins Büro. Die Strecke ist jeden Tag fast immer gleich, also anscheinend ziemlich langweilig. Genauer betrachtet ist die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in Taipei aber hochinteressant, weil man hierbei auch etwas über das Verhalten der Taiwaner erfahren kann.

Zu Fuß gehe ich meistens ziemlich schnell und meine Beine sind auch ziemlich lang, daher gehe ich meistens viel schneller als die meisten anderen Fußgänger. Ich vermute mal, dass du folgende Situation auch bereits selbst erlebt hast: Du möchtest oder musst ziemlich schnell zu Fuß gehen (oder du kommst zu spät zur Arbeit oder zur Schule), aber du kannst nicht, weil die Fußgänger vor dir alle ziemlich langsam gehen und zudem manchmal plötzlich einfach stehen bleiben (speziell Frauen, die sich einem Händler für Schuhe oder Handtaschen nähern ;)), oder manche Leute stehen mitten auf dem Bürgersteig und unterhalten sich oder fünf Leute möchten unbedingt Seite an Seite gehen, so dass kein anderer mehr vorbeikommt….

Bei solchen Sachen scheine ich wirklich keine Geduld zu haben oder ich bin wirklich zu engstirnig (was ich in einem früheren Artikel schon geschrieben hatte), aber solche Sachen finde ich wirklich total ätzend!! Das Merkwürdige kommt aber erst: Wenn die U-Bahn oder der Bus kommt, wachsen manchen Taiwanern regelrecht Flügel!! Was ich meine ist: Um einen Sitzplatz zu bekommen, laufen manche Leute plötzlich schneller als ich…siebzigjährige Omas fangen plötzlich an zu rennen…so als ob sie gerade zuvor einen großen Pott Zaubertrank getrunken haben!! Aber was soll das?? Der Anlass ist so was von gering…warum haben sie so viel Angst, dass niemand ihnen einen Platz anbietet? Zudem, an der U-Bahn oder Bushaltestelle zu rennen ist ziemlich gefährlich…warum lassen sie es an dieser Stelle nicht langsam angehen….auf der Straße machen sie es doch immer so…..

Auf der Straße gibt es allerdings ein weiteres Problem. Das mit den Fußgängern habe ich bereits erwähnt. Aber es gibt noch das „Problem“ mit den Autos und den Motorrollern. Warum ich „Problem“ in Anführungsstrichen schreibe? Weil ich denke, dass der Grund warum der Verkehr in Taipei so chaotisch ist, die Rücksichtslosigkeit der Fahrer und die Ignoranz der Polizei ist. Ich verstehe natürlich, dass jeder nach Feierabend schnell nach Hause möchte, aber Tatsache ist….viele Autofahrer, Rollerfahrer, selbst Fußgänger halten sich nicht an die Verkehrsregeln, beachten keine roten Ampeln, keine Vorfahrt, keine Zebrastreifen usw., und zudem….was ich bisher schon ziemlich oft beobachtet habe… Polizisten auf der Straße* greifen bei Verstößen gegen die Verkehrsregeln meistens gar nicht ein. So ist es für Autofahrer natürlich sehr bequem….ich möchte auch nicht, dass Taiwan zu einem Polizeistaat wird, aber eine zu lasche Einstellung scheint für die taiwanische Gesellschaft auch nicht grad gut zu sein….

Viele Taiwaner bewundern die Ordentlichkeit in Deutschland, aber sie scheinen nicht zu verstehen, dass man für Ordnung auch Regeln braucht. Natürlich sind einige Regeln ziemlich merkwürdig…ich erinnere mich noch, dass ich vor einigen Jahren in Deutschland nach drei Uhr in der Nacht mit dem Auto gefahren bin. Bei einer großen Kreuzung stand die Ampel auf Rot….außer mir war weit und breit kein anderes Auto auf der Straße und trotzdem habe ich ein paar Minuten gewartet, bis die Ampel Grün wurde….denn was wäre denn der andere Weg gewesen? Einfach so die Straße überqueren? Nicht auf rote Ampeln achten? Ich denke nicht, dass ich so ignorant bin….natürlich muss ich sagen, dass ich vorher auch schon bei Rot die Straße überquert habe, aber nicht aus Gewohnheit und vor allem nicht so, dass Autos wegen mir anhalten mussten, aber das sehe ich jeden Tag auf der Minquan West Road… (…eine Hauptstraße in Taipei).

Ich verstehe auch, dass Taiwan in einer speziellen Situation ist, weil der Platz ziemlich beschränkt ist, aber ich denke trotzdem, dass wenn jeder Autofahrer, jeder Rollerfahrer, jeder Fußgänger die Verkehrsregeln nur ein bisschen mehr beachten würde, alle von uns sicherer und stressfreier nach Hause fahren könnten.

*Ich habe neulich festgestellt, dass es sowohl richtige Polizisten als auch freiwillige Verkehrspolizisten auf den Straßen gibt….also, den Freiwilligen kann ich an dieser Stelle wirklich keinen Vorwurf machen, allerdings gibt es trotzdem immer noch recht viele Polizisten, die sich nicht um Verkehrsverstöße kümmern….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s