Mahjong Fieber

Von all den Krankheiten, die da aktuell in Asien und auf der ganzen Welt so in der Luft liegen und fliegen hat mich auch eine erwischt, allerdings keine Angst….sie hat weder was mit gefiederten Tieren noch mit komischen Abkürzungen a la H5N1 zu tun. Meine Rede ist vom Mahjong Fieber und jeder, der bis jetzt noch nicht weiß was das ist, wird es gleich kennenlernen.🙂

Vielleicht denken jetzt einige, ich schreibe von dem schon längst bekanntem, in tausend Varianten am PC erhältlichem Mahjongspiel, in dem man alle Steine vom Bildschirm bekommen muss. Das heißt zwar auch Mahjong, hat aber mit dem traditionellen Spiel fast gar nichts mehr gemeinsam…eine weitere Sache, die irgendwann mal von der Industrie entdeckt und dann vollkommen verändert wurde, um es besser als aus Asien stammend verkaufen zu können, vielleicht hatten sie Angst, dass keiner im Westen die Regeln versteht.

Also, wenn ich im Folgenden von Mahjong rede, dann meine ich voll und ganz das Spiel, dessen Regeln bei Wikipedia kurz beschrieben werden. Da ich mir den Blog damit jetzt nicht vollladen will, empfehle ich jedem bei Interesse mal dem Link zu folgen.

In Taiwan und China ist Mahjong sowas wie Skat bei uns. Allerdings kann ich kein Skat, wohingegen ich hier noch niemanden getroffen habe, der kein Mahjong spielen kann! Ich gehe daher mal davon aus, dass die allermeisten Chinesen mit dem Mahjongspiel vertraut sind, schon der Wahnsinn bei einem Spiel, dass vielleicht 4000 Jahre alt ist.

Das erste Mal habe ich Mahjong dieses Jahr im Februar in Hualien gespielt, mit etwas Hilfe klappte es sogar zu Anfang schon ganz gut und seitdem hab ich das Interesse an dem Spiel nicht wieder verloren. Nun hat es sich neulich zufällig ergeben, dass ich ein Mahjongspiel als PC Version erhalten konnte. Seitdem wird hier gezockt bis die Maus glüht und natürlich möchte ich euch einen kleinen Blick auf das Spiel nicht verwehren.

Ich wollte zuerst noch ein Video während des Spiels machen, da aber mein Laptop zu der Zeit 100% ausgelastet ist, verweigert das Aufnahmeprogramm seinen Dienst. Nun denn, dann müssen wir uns eben mit ein paar Fotos zufrieden geben:

Der Beginn einer Runde. Jeder Spieler bekommt 16 Steine. Ich bin jetzt an der Reihe und kann entscheiden, ob ich den Spielstein ganz rechts behalten will oder nicht.

Ein PONG! Da ich bereits zwei gleiche Steine habe, kann ich mir den dritten einfach dazu pongen und habe damit ein fertiges Teil.

Solche Gesichtszüge und Verrenkungen treten auch bei Spielen im normalen Leben manchmal auf😉

Jeder virtuelle Spieler kommt mit seinen/ihren eigenen Sprüchen daher, von denen sehr viele wirklich lustig sein sollen (hab ich mir sagen lassen, da ich vieles einfach noch nicht verstehen kann)

Ups, da hat wohl wer gewonnen und freut sich🙂

Die Kombi ist aber auch wirklich gut, welches in diesem Fall viele Punkte gibt.

Für gewöhnlich dauert eine Runde am PC nur zwei bis drei Minuten, da das Steine mischen, Mauer aufstellen, Steine ziehen und sortieren entfällt und trotzdem kann beim spielen schon mal locker die eine oder andere Stunde draufgehen. Im wahren Leben ist es nicht ungewöhnlich, dass Mahjongpartien schon mal die ganze Nacht durchgehen und dann wahrscheinlich am Tag noch weiter, es ist ein Gesellschaftspiel bei dem nebenher auch über alles mögliche gequatscht wird.

Ich wollte es unbedingt lernen, weil es wirklich fest zur chinesischen Kultur gehört und ein Ausländer, der Mahjong spielen kann hier fast als unmöglich erscheint, ein weiterer Meilenstein in meiner Chinesischkarriere und vielleicht lässt sich in Zukunft daraus noch was machen.😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s